Samstag, 4. Februar 2023
Anzeige
MEHR

    NEWS

    23-jähriger Betrüger entgeht knapp dem Gefängnis

    Anzeige

    Am Dienstag, den 27. Dezember 2022 kontrollierten Bundespolizisten gegen 10:40 Uhr einen 23-jährigen jungen Mann in Köthen. Es stellte sich heraus, dass er durch die Staatsanwaltschaft Erfurt per Haftbefehl gesucht wurde.

    Demnach wurde er im März 2022 durch das Amtsgericht Arnstadt Zweigstelle Ilmenau wegen Betruges zu einer Geldstrafe von 1000 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen verurteilt. Weder zahlte er die geforderte Strafe, noch stellte er sich dem Strafantritt. Folglich erließ jene Staatsanwaltschaft den Vollstreckungshaftbefehl. Dieser wurde dem Verurteilten eröffnet.

    Der aus Syrien stammende Mann konnte den geforderten Betrag letztlich begleichen und anschließend seinen Weg als freier Mann fortsetzen. Die ausschreibende Behörde wurde darüber entsprechend in Kenntnis gesetzt. (PM BPoliMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS