Freitag, 2. Dezember 2022
Anzeige
MEHR

    NEWS

    Betrug und Körperverletzung beim geplanten Autokauf in Magdeburg

    Anzeige

    Am Samstag, den 05.11.2022, wurde ein 31-jähriger Mann aus Saarbrücken, gegen 16:30 Uhr im Bereich des Schrotebogens erst um sein Geld für einen geplanten Autokauf betrogen und in weiterer Folge von einem der mutmaßlichen Täter, beim Versuch diesen an der Flucht zu hindern, angegriffen und leicht verletzt.

    Der 31-jährige Mann aus Saarbrücken beabsichtigte ein Auto zu kaufen. Hierzu verabredete er sich gegen 16:30 Uhr mit dem mutmaßlichen Verkäufer im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses am Schrotebogen. Der 31-Jährige betrat gemeinsam mit dem männlichen Täter den Hausflur und übergab eine vierstellige Bargeldsumme für den geplanten Autokauf. Der männliche Täter geleitete den 31-Jährigen daraufhin in den Kellerbereich, als plötzlich mehrere Personen die Kellertür hinter dem 31-Jährigen zuschlugen und zudrückten. Gemeinsam flüchtete der mutmaßliche Verkäufer mit etwa vier weiteren Personen fußläufig vom Tatort.

    Ein Zeuge, welcher vor dem Mehrfamilienhaus in seinem Auto wartete, konnte beobachten, wie die Personengruppe fluchtartig das Mehrfamilienhaus in Richtung Neustädter Platz verließ. Gemeinsam mit dem 31-jährigen Mann aus Saarbrücken, welcher kurz darauf ebenfalls das Mehrfamilienhaus verließ, nahmen sie die Verfolgung auf. Im Bereich des Neustädter Platzes konnten der Zeuge sowie der 31-Jährige eine Person aus der Tätergruppierung wiedererkennen und stellten diesen zur Rede. Hierbei wurde der 31-Jährige von unbekannten Täter mit einem Schlagobjekt angegriffen und verletzt. Die Tätergruppierung mit augenscheinlich arabischen Phänotypus, flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung. Aufgrund einer Kopfverletzung musste der 31-Jährige in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden.

    Trotz sofortiger Einleitung von Fahndungsmaßnahmen, bei denen mehrere Funkstreifenwagen zum Einsatz kamen, welche auch durch einen Polizeihubschrauber unterstützt wurden, konnten die Täter nicht ergriffen werden.

    Die fünfköpfige Tätergruppierung kann folgt beschrieben werden:

    – männlich
    – arabischer Phänotyp
    – mit Bart und langen Haaren
    – 180cm – 190cm groß
    – ein Täter trug eine schwarze Jacke sowie eine Tommy Hilfiger Tasche

    Die Polizei sucht nun nach Zeugen, welche mögliche Hinweise zum Tathergang oder zu den tatverdächtigen Personen geben können. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden. (PM POLMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS