Dienstag, 6. Dezember 2022
Anzeige
MEHR

    NEWS

    Betrugsversuch in Magdeburg – Bankmitarbeiterin verhindert finanziellen Schaden einer 85-Jährigen

    Anzeige

    Am Donnerstag, den 10.11.2022 verständigte eine Bankmitarbeiterin gegen 12:00 Uhr die Magdeburger Polizei, da sie die Vermutung hatte, dass eine 85-jährige Magdeburgerin um ihre Ersparnisse betrogen werden sollte.

    Eine 85-jährige Magdeburgerin erhielt am Donnerstag gegen 11:30 Uhr einen Anruf, bei dem durch einen angeblichen „Kriminalpolizisten“ geschildert wurde, dass es in ihrer Nachbarschaft zu mehreren Einbrüchen gekommen sein soll. Ferner wurde der 85-Jährigen erklärt, dass die Polizei auch bereits Täter auf frischer Tat festgenommen habe. Angeblich wurden bei den Tätern Zettel mit Adressen gefunden, auf welchem auch die Adresse der 85-Jährigen stünde. Der Magdeburgerin wurde weiter mitgeteilt, dass die angeblichen Täter es scheinbar auf ihr Sparbuch sowie ihre EC-Karte abgesehen hätten. Um einen möglichen Schaden zu verhindern, solle die Magdeburgerin gemeinsam mit einer angeblichen „Polizistin“ eine fünfstellige Summe Bargeld abheben, damit die „Polizistin“ das Geld sicher verwahren könne.

    Durch die bislang unbekannten Täter wurde daraufhin ein Taxi an die Wohnanschrift der 85-jährigen Magdeburgerin bestellt, welche sie zur nächstliegenden Bankfiliale fahren soll. In der Bank beabsichtigte die 85-Jährige dann die Bargeldsumme abzuheben. Glücklicherweise wurde eine Bankmitarbeiterin beim Versuch das Bargeld abzuheben misstrauisch und informierte die Polizei, welche kurz darauf in der Bankfiliale eintraf und die 85-jährige Magdeburgerin darüber aufklärte, dass unbekannte Täter in Form von falschen Polizeibeamten Sie um ihr Geld betrügen wollten.

    Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. (PM POLMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS