Dienstag, 31. Januar 2023
Anzeige
MEHR

    NEWS

    Lebensgefahr: Mit über 2 Promille im Gleisbereich

    Anzeige

    Am Sonntag, den 15.01.2023 wurde die Bundespolizeiinspektion Magdeburg gegen 02:40 Uhr durch die Landespolizei darüber informiert, dass sich am Bahnhof Schönebeck-Bad Salzelmen ein Mann im Gleisbereich aufhalten soll. Eine Streife der Bundespolizei begab sich sofort zum besagten Bahnhof.

    Parallel dazu wurde eine Streckensperrung über die Notfallleitstelle der Bahn veranlasst. Am Ereignisort trafen die Bundespolizisten einen 25-jährigen, augenscheinlich stark alkoholisierten, Mann auf dem Bahnsteig zu den Gleisen zwei und drei an. Dieser bestätigte auf Nachfrage der Einsatzkräfte, dass er sich zuvor im Gleisbereich aufgehalten hatte.

    Die ebenfalls am Ereignisort eingetroffene Landespolizei stellte bei dem Mann einen Atemalkoholwert von 2,05 Promille fest. Es erfolgte eine Identitätsfeststellung bei dem russischen Staatsangehörigen. Eine Vorstellung bei einem Arzt lehnte er ab.

    Der Mann erhielt eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des unbefugten Aufenthaltes in den Gleisen und eine entsprechende Belehrung über die Gefahren seines unüberlegten Handelns: Die Züge nähern sich fast lautlos an und können je nach Windrichtung oft sehr spät wahrgenommen werden. Außerdem geht von den vorbeifahrenden Zügen eine enorme Sogwirkung aus, die ebenfalls zu gravierenden, wenn nicht sogar tödlichen Unfällen führen kann. Durch die vorübergehende Streckensperrung hatte ein Zug fünf Minuten Verspätung. (PM BPoliMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS