Sonntag, 29. Januar 2023
Anzeige
MEHR

    NEWS

    Öffentlichkeitsfahndung: 17- und 18-jährige in Regionalbahn angegriffen

    Anzeige

    Bereits am 7. Juni 2022 nutzten ein 17- und ein 18-Jähriger eine Regionalbahn auf der Strecke Magdeburg – Braunschweig. Nach ihrem Zustieg in die Bahn gegen 22:10 Uhr suchten sie nach Sitzplätzen. Dabei wurde der jüngere von Beiden von einem bisher unbekannten jungen Mann aus einer dreiköpfigen Personengruppe heraus unvermittelt geschlagen. Als der 18-Jährige dies bemerkte, eilte er seinem Freund zur Hilfe und wurde nach einer Beleidigung in der Folge selbst angegriffen und von dem Trio geschlagen.

    Ein Tatverdächtiger kann aufgrund der Videoauswertung als circa 18 Jahre alt sowie 185 Zentimeter groß beschrieben werden. Er trug zur Tathandlung eine rote kurze Hose und ein schwarzes T-Shirt.

    Der zweite Tatverdächtige trug eine Hose, T-Shirt und Schuhe in der Farbe grau. Er war circa 185 Zentimeter groß und 20 Jahre alt.

    Der Dritte schien etwas jünger als die ersten beiden Personen zu sein und war circa 175 Zentimeter groß. Er hatte einen Kapuzenpullover in den Farben grün, schwarz, gelb, und eine schwarze Hose an.

    Um die Identitäten aller Tatverdächtigen festzustellen, wurde vom Amtsgericht Magdeburg per Beschluss die Veröffentlichung der Fotos der Verdächtigen angeordnet.

    Foto: Öffentlichkeitsfahndung Bundespolizei Magdeburg
    Foto: Öffentlichkeitsfahndung Bundespolizei Magdeburg
    Foto: Öffentlichkeitsfahndung Bundespolizei Magdeburg
    Foto: Öffentlichkeitsfahndung Bundespolizei Magdeburg
    Foto: Öffentlichkeitsfahndung Bundespolizei Magdeburg

    Die Bundespolizei bittet die Bevölkerung um Hilfe. Wer erkennt die mutmaßlichen Täter oder kann Informationen zu ihren Aufenthaltsorten geben? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei – Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Zudem können Auskünfte auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de schriftlich gegeben werden. (BPoliMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS