Montag, 6. Februar 2023
Anzeige
MEHR

    NEWS

    SC Magdeburg auf dem Weg zum Top-Spiel in Berlin

    Anzeige

    Darauf hat sich ganz Handball-Deutschland gefreut: Der amtierende Deutsche Meister reist zum derzeitigen Tabellenführer der LIQUI MOLY HBL. Am Sonntag (14 Uhr, live bei Sky) ist der SC Magdeburg zu Gast bei den Füchsen Berlin in der Max-Schmeling-Halle.

    Mit 27:3 Punkten stehen die Berliner Füchse auf Platz eins der Handball-Bundesliga. Lediglich dreimal gingen die Berliner in dieser Saison nicht als Sieger vom Platz. In der Liga sind es 13 Siege, ein 31:31-Remis in Flensburg, eine überraschende 27:32-Niederlage bei GWD Minden und im DHB-Pokal war für die Hauptstädter mit einer 34:32-Niederlage bei der SG Flensburg-Handewitt bereits in Runde zwei Schluss. Auch in der European League stehen die Füchse an der Gruppenspitze. In ihrer Gruppe D konnten bislang alle fünf Spiele gewonnen werden – zuletzt am Dienstag gegen Skanderborg-Aarhus (30:24).

    „Fünf“ ist ein gutes Stichwort, denn die letzten fünf Begegnungen mit den Berlinern konnte der SC Magdeburg allesamt für sich entscheiden. 22:32 und 29:24 in der Saison 2020/21, 29:33 und 28:27 in der Meister-Saison 2021/22 sowie das Finale der EHF European League 2021 in der Mannheimer SAP-Arena mit 28:25.

    Top-Scorer der Berliner in dieser Bundesliga-Saison ist einmal mehr Rechtsaußen Hans Lindberg. Der 41-Jährige traf in 15 Spielen 92 Mal – davon 48 Strafwürfe. Damit liegt er in der BL-Torschützenliste hinter Casper Mortensen (118, Hamburg) und Samuel Zehnder (98, Lemgo) auf Rang drei. Für die meisten Assists sorgte bislang Fabian Wieder mit 39 in 13 Spielen. Das Tor teilen sich Dejan Milosavljev (157 Paraden / 31,21 %) und Victor Kireev (21 Paraden / 24,71 %).

    Das Schiedsrichter-Gespann Adrian Kinzel und Sebastian Grobe werden die Partie leiten. (Q: SCM)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS