Sonntag, 29. Januar 2023
Anzeige
MEHR

    NEWS

    Alkohol und Drogen im Magdeburger Straßenverkehr

    Anzeige

    Am vergangenen Wochenende stellten Einsatzkräfte des Polizeireviers Magdeburg insgesamt neun Personen fest, die im Verdacht standen, als PKW-Fahrer unter Einfluss von Alkohol oder Drogen am Straßenverkehr teilgenommen zu haben.

    Ein 44-jähriger Portugiese aus dem Harzkreis machte am Freitagabend, den 02.12.2022 gegen 21:30 Uhr in der Mittagstraße den Anfang. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 3,43 Promille festgestellt.

    Am 03.12.2022 gegen 20:00 Uhr reagierte ein Drogenschnelltest in der Gnadauer Straße bei einem 43-jährigen Deutschen aus Magdeburg positiv auf Kokain.

    Gegen 23:00 Uhr spielte sich ein kurioses Szenario in der Herrenkrugstraße ab: Eine Frau verließ plötzlich ihren mittig auf der Fahrbahn abgestellten und somit den Verkehr blockierenden PKW und flüchtete zu Fuß. Daraufhin wurde die Polizei verständigt. Ein Zeuge verfolgte die Frau. Die 31-jährige Deutsche aus Biederitz verweigerte zwar einen Atemalkoholtest, jedoch lagen deutliche körperliche Anzeichen für einen möglichen Alkoholkonsum vor.

    Wenige Stunden später am 04.12.2022 gegen 03:00 Uhr wurde die Polizei verständigt, da ein PKW-Fahrer auf einem Parkplatz in der Lumumbastraße einparkte und dabei den Motor auffällig laut aufheulen ließ. Beim 41-jährigen Deutschen aus dem Salzlandkreis wurde ein Atemalkoholwert von 2,57 Promille festgestellt.

    Gegen 12:00 Uhr erblickte eine Polizeistreife in der Mittagstraße einen PKW-Fahrer, der beim Autofahren augenscheinlich einen Joint rauchte. Es stellte sich heraus, dass der 28-jährige Albaner mit ausländischem Wohnsitz zudem keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

    Gegen 12:30 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte in der Salbker Chaussee eine 26-jährige Deutsche aus dem Harzkreis, bei der ein Drogenschnelltest gleich auf mehrere Drogenarten positiv reagierte.

    Abends gegen 20:30 Uhr wurde in der Hundisburger Straße ein 28-jähriger Pole aus Magdeburg festgestellt, der laut Drogenschnelltest scheinbar unter dem Einfluss vom Amphetaminen stand.

    Kurz vor Mitternacht fiel in Fermersleben ein PKW ohne vordere Kennzeichentafel auf. Zunächst versuchte der Fahrzeugführer, ein 40-jähriger Bosnier aus Magdeburg, sich einer Polizeistreife durch Flucht zu entziehen. Jedoch wurde er wenig später durch eine weitere Streife gestellt. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 0,82 Promille festgestellt. Gewiss nahmen die Einsatzkräfte auch eine Verlustanzeige für die vordere Kennzeichentafel auf.

    Am 05.12.2022 wurde in der Friedrich-Ebert-Straße kurz nach Mitternacht ein 23-jähriger Deutscher aus Halle kontrolliert. Bei ihm reagierte ein Drogenschnelltest ebenfalls positiv auf Cannabis. Gegen die jeweiligen Beschuldigten und Betroffenen wurden entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und Blutprobenentnahmen durchgeführt. Die Ermittlungen dauern nun an. (PM PolMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS