Samstag, 4. Februar 2023
Anzeige
MEHR

    NEWS

    Erster Spatenstich für den Ausbau des Wertstoffhofes Silberbergweg in Magdeburg

    Anzeige

    Der kommunale Wertstoffhof Silberbergweg wird bis zum Jahr 2024 erweitert und ausgebaut. Den ersten Spatenstich haben heute der Beigeordnete für Personal, Bürgerservice und Ordnung, Holger Platz, gemeinsam mit dem Leiter des Städtischen Abfallwirtschaftsbetriebes, Andreas Stegemann, vorgenommen. Geplant ist ein moderner Wertstoffhof, der den Anforderungen an eine bürgerfreundliche Annahme von Abfällen gerecht wird.

    „Mit der Erweiterung und dem stufenweisen Ausbau des jetzigen Standortes wird Magdeburg im Norden der Stadt einen Vorzeige-Wertstoffhof bekommen“, blickt der Beigeordnete Holger Platz voraus. „Insgesamt werden hier bis Mitte 2024 mehr als 3,2 Mio. Euro investiert. Die nutzbare Fläche für den Wertstoffhof wird dabei mehr als verdoppelt.“

    Pläne für den neuen Wertstoffhof

    Ein großer Vorteil für die Bürger*innen ist, dass die einzelnen Abfallcontainer nach Abschluss der Arbeiten kundenfreundlich aufgestellt werden können und die bisherige Entleerung über Treppenstufen bzw. Leitersystemen entfallen. Dies ist derzeit besonders für ältere Mitbürger*innen beschwerlich. Mit den künftigen Annahmebedingungen soll auch dem demografischen Wandel in der Bevölkerung Rechnung getragen werden. Die Kund*innen werden dann über eine Rampe eine höher gelegene Fahr- und Halte-Umfahrung nutzen und bequem von oben die Container befüllen können. Diese Annahmevariante wird vom übrigen betrieblichen LKW-Verkehr getrennt, so dass ein Wechsel von vollen Containern im laufenden Betrieb ohne größere Störungen der Anliefernden erfolgen kann.

    Weiterhin ist geplant, den Eingangsbereich mit Waage und Schrankenanlage neu zu bauen sowie eine Schadstoffannahmestelle zu schaffen. Bisher ist die Annahme von Schadstoffen aus privaten Haushalten nur an den kommunalen Wertstoffhöfen Cracauer Anger und Hängelsberge sowie am Schadstoffmobil möglich.

    „Bei der Errichtung des Wertstoffhofes kommt Recyclingmaterial zum Einsatz“, informiert der Betriebsleiter des Städtischen Abfallwirtschaftsbetriebes, Andreas Stegemann. „Für das Gebäude sind eine Photovoltaik-Anlage und eine Begrünung von zwei Überdachungen vorgesehen. Bereits in der frühen Planungsphase spielte der Nachhaltigkeitsgedanke für den neuen Wertstoffhof eine große Rolle.“

    Bauablauf

    Während der Bauzeit wird der Wertstoffhof Silberbergweg geöffnet bleiben. Deshalb wird zunächst auf dem angrenzenden Grundstück mit dem Bau des neuen Büro- und Sozialgebäudes mit Kundenanmeldung und Kontrolle der Anlieferungen begonnen. Erst in einem späteren Bauabschnitt ist geplant, den derzeitigen Hof umzugestalten. Einschränkungen bei der Anlieferung von Abfällen während dieser Bauphase werden so gering wie möglich gehalten. Der Abfallwirtschaftsbetrieb bittet hierfür um Verständnis. (PM LH MD)

    1 Kommentar

    1. Ich finde es persönlich sehr gut, das man dort vernünftig investiert und auch auf die älteren Bürger Rücksicht nimmt.
      Bleibt zu hoffen, das die Bauarbeiten nicht wieder länger andauern oder teurer werden als jetzt geplant.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS