Montag, 6. Februar 2023
Anzeige
MEHR

    NEWS

    FC Magdeburg engagiert sich für das integrative Bildungsprogramm „Fußball trifft Kultur“

    Anzeige

    Seit einigen Wochen bietet der 1. FC Magdeburg in der Grundschule am Umfassungsweg in Magdeburg das integrative Bildungsprogramm „Fußball trifft Kultur“ an. Das Programm wurde von der LitCam gGmbH initiiert und wird seit 2012 von der DFL Stiftung als bundesweiter Programmpartnerin unterstützt. Mittlerweile sind 23 Bundesligavereine und rund 780 Kinder dabei.

    „Fußball trifft Kultur“ richtet sich an Kinder der 3. bis 6. Klassen aus benachteiligten Stadtteilen und fördert mit der Kombination aus Fußball, Sprache und Kultur die Sprach- und Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler, schult das Lernverhalten und stärkt ihr Selbstvertrauen. Für die teilnehmenden Kinder der Grundschule am Umfassungsweg in Magdeburg sind Bewegungsfreude, Teamverhalten und Sprachanreize ebenso relevant wie die Erweiterung des Wortschatzes und die Verbesserung der Ausdrucksfähigkeit durch regelmäßiges Lesen und Schreiben. Dafür erhalten sie über zwei Schuljahre hinweg zweimal wöchentlich 90 Minuten lang eine „Halbzeit“ Kompetenztraining und eine „Halbzeit“ Fußballtraining. Das Kompetenztraining findet unter der Leitung eines Pädagogen in den Klassenräumen der Grundschule statt. Das Fußballtraining in der Turnhalle wird von Jonas Chowson vom FCM geleitet.

    Zum Schuljahresende findet das „Fußball trifft Kultur“-Abschlussturnier statt, bei dem alle teilnehmenden Kinder aus derzeit bundesweit 33 Gruppen in einem fairen Turnier um den Wanderpokal spielen. Luca Schuler, Stürmer des 1. FC Magdeburg und Projektpate, zeigt sich vom Projekt begeistert: „Fußball verbindet in jede Richtung – egal, wer man ist, egal, wie man aussieht. Im Fußball darf sich jeder gleich fühlen. Auch ich habe als Schüler mal die Erfahrung gemacht, einen Fußballprofi zu treffen. Das war etwas ganz Besonderes und deshalb freue ich mich sehr, dass ich den Kindern jetzt eine Freude machen konnte.“

    „Das Projekt Fußball trifft Kultur stellt einen weiteren Baustein des 1. FC Magdeburg in der Bewegungsförderung von Kindern dar. Wir möchten durch unser Engagement Begeisterung für Sport und Bewegung erzeugen und Kindern den Zugang zu verschiedenen Sportangeboten bieten. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Grundschule am Umfassungsweg den Standort Magdeburg eröffnen zu dürfen“, sagt Fabien Kunze, Mitarbeiter der Abteilung Marketing & Vertrieb beim 1. FC Magdeburg.

    Auch Karin Plötz, Direktorin der LitCam gGmbH, freut sich über den Projektauftakt in Magdeburg: „Es ist schön, dass der 1. FC Magdeburg als größter Verein der Stadt diese Aktion mit uns unterstützt. Das Ziel ist, dass die Kinder sozial aktiver, dass sie selbstbewusster werden. Wir haben eine Wirkungsmessung gemacht, in der sich widerspiegelt, dass das Projekt ,Fußball trifft Kultur‘ enorm positive Auswirkungen auf die Kinder hat.“ Franziska Fey, Vorstandsvorsitzende der DFL Stiftung, sagt: „‚Fußball trifft Kultur‘ unterstützt Kinder dabei, ihr Potential zu entfalten. Die Kombination aus Fußball, Kompetenzförderung und Kultur bringt sie in ihrer Entwicklung voran und stärkt ihr Selbstvertrauen.“ LITCAM – Frankfurt Book Fair Literacy Campaign – ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die sich für Bildungsgerechtigkeit und Integration einsetzt. „Fußball trifft Kultur“ (FTK) wurde 2007 ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel, förderungsbedürftigen Kindern (durch Sprach- und Bewegungsförderung bis hin zur Stärkung der sozialen Kompetenzen) die Chance auf eine bessere Bildung zu ermöglichen. Zusammen mit lokalen Förderern und seit 2012 mit der DFL Stiftung als bundesweiter
    Partnerin wird das integrative Bildungsprogramm an zahlreichen Standorten durchgeführt. (PM 1. FCM)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS