Dienstag, 31. Januar 2023
Anzeige
MEHR

    NEWS

    SC Magdeburg und Moritz Preuss lösen Vertrag vorzeitig auf

    Anzeige

    Kreisläufer Moritz Preuss und der SC Magdeburg haben sich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung zum 31. Dezember 2022 geeinigt.

    Nachdem sich der SC Magdeburg und Moritz Preuss im November gemeinsam darauf verständigt hatten, den zum Saisonende auslaufenden Kontrakt nicht zu verlängern, kommt der SCM nun dem Wunsch des Spielers nach und löst den bestehenden Vertrag zum 31. Dezember 2022 auf. Damit ist der Weg für einen Wechsel von Moritz Preuss in dieser Winterpause frei.

    „Der vorzeitige Wechsel erfolgt auf ausdrücklichen Wunsch des Spielers, dem wir mit Blick auf das bereits bestätigte Laufzeitende zum 30.06.2023 entsprochen haben und Mo keine Steine in den Weg legen wollen. Mo ist ein toller Typ. Er wird seinen neuen Verein bereichern und nach seiner Verletzung zu alter Stärke zurückfinden.“ Cheftrainer & Geschäftsführer Sport Bennet Wiegert

    „Ich bin dem SCM sehr dankbar, dass sie meinem Wunsch einer vorzeitigen Vertragsauflösung zugestimmt haben. Diese Entscheidung reiht sich ein in die vielen Unterstützungen, die ich in Magdeburg in den letzten Jahren, gerade auch während meiner Verletzungen, immer wieder erfahren habe. Die Unterstützung von Verein und Fans hat mir immer sehr geholfen, sodass ich den SC Magdeburg jetzt sehr dankbar verlasse und mich auf jedes mögliche Auswärtsspiel in der GETEC Arena freue.“ Moritz Preuss

    Moritz stammt aus der Jugendabteilung des TSV Bayer Dormagen, bei dem er von 2012 bis 2014 seine ersten Spiele im Herrenbereich absolvierte. Zur Saison 2014/15 wechselte er zum Bergischen HC und 2017 zum VfL Gummersbach. 2019 folgte dann der Schritt zum SCM, mit dem er die EHF European League 2021, den IHF Super Globe 2021 und 2022 sowie die Deutsche Meisterschaft 2022 gewann. (Q: SCM)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    Anzeige

    NEWS